Sehr geehrte MICHEL-Redaktion,

bei Arbeiten an meiner Deutschland-Briefmarkensammlung entdeckte ich BRD MiNr. 1209 mit sehr stark verschobener gelber Farbe. Ein Foto zusammen mit einer Vergleichsmarke erhalten Sie beigefügt.

In meinem Deutschland-Spezial findet sich außer dem Hinweis „1209 F Farbe Gelb fehlend“ keine weitere Erwähnung. Um was handelt es sich bei meinem Fund, und wie etwa ist der Wert anzusetzen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jörg M.

 

Sehr geehrter Herr M.,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Das von Ihnen im Bild gezeigte Phänomen ist eine sogenannte Passerverschiebung.

Anders als beim Ausfall eines Druckgangs ist bei der Passerverschiebung die betroffene Farbe durchaus vorhanden, aber eben nicht am richtigen Fleck. Bei der Markenherstellung werden die Druckfarben nacheinander auf das Markenpapier aufgebracht. Wenn nun die Einstellung der Druckvorlage für eine Farbe nicht passgenau verläuft, kommt es zur Verschiebung der in dieser Farbe vorgesehenen Bildteile. In Ihrem Fall sind das der Blätterkranz und die Inschrift in Gelb.

Passerverschiebungen können verschieden stark ausfallen – Ihr Exemplar weist eine sehr starke Verschiebung auf und ist damit sicher ein schönes Stück für die Sammlung. In den MICHEL-Nachschlagewerken für Deutschland werden Passerverschiebungen jedoch nicht gelistet, weil es sich hierbei per definitionem nicht um Abarten, sondern um – sehr variable – Druckzufälligkeiten handelt.

Da wir für Passerverschiebungen keine Marktanalysen durchführen, ist uns eine Wertaussage leider nicht möglich. Auf jeden Fall wünschen wir Ihnen aber auch weiterhin viel Freude in der Philatelie – vielleicht tauchen ja noch weitere Besonderheiten für die Sammlung auf!

Mit freundlichen Grüßen
MICHEL

Alle interessanten Leseranfragen und -Hinweise lesen Sie auch in der monatlich erscheinenden MICHEL-Rundschau.