Hannelore „Loki“ Schmidt, geboren am 3. März 1919 in Hamburg als Tochter von Gertrud und Hermann Glaser, wuchs in bescheidenen Verhältnissen im Stadtteil Barmbek auf. Sie besuchte die Lichtwarkschule und freundete sich im Alter von zehn Jahren mit ihrem späteren Ehemann Helmut Schmidt an.

Ihrem Wunsch, Biologie zu studieren, konnte sie wegen der Studiengebühren nicht nachgehen. So entschied sie sich nach dem Abitur für das Studium der Pädagogik für Volksschulen, welches sie 1940 abschloss. Am 27. Juni 1942 heirateten Helmut Schmidt und Loki Glaser.

(tb) Weiterhin arbeiten einige Paketdienste intensiv daran, die Zustellung an der Haustür zu verteuern. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtete, weist eine Auftragsstudie aus, dass sich die Kosten für die Zustellung an der Haustür bis 2028 auf 4,50 Euro pro Paket verdoppeln werden. Angesichts von knapp sechs Euro, welche die Paketdienste heute im Schnitt pro Paket erlösen, ist das natürlich nicht wirtschaftlich.

Heute eröffnet die große Briefmarkenausstellung Stockholmia ihre Tore für interessierte Besucher aus aller Welt. Mit dabei ist auch MICHEL mit einem Stand und einem spannenden Fachvortrag von MICHEL-Geschäftsführer Hans W. Hohenester.

In der englischsprachigen Präsentation "How to produce a stamp catalogue?" erwarten die Besucher spannende Einblicke hinter die Kulissen des weltberühmten MICHEL. Neben harten Fakten und Geschichte gibt es hier auch praktische Hinweise zur Arbeit mit den MICHEL-Nachschlagewerken sowie einen Ausblick auf die Zukunft des Briefmarkensammelns.

Eine der bedeutendsten Sammlungen von Briefmarken und Briefen der Altdeutschen Staaten, Amerikas, der Schweiz und Österreichs wird seit vielen Jahrzehnten nun wieder zum Verkauf angeboten.

Zusammengetragen wurde die Kollektion von dem international bekannten Unternehmer und begeisterten Philatelisten Erivan Haub. Sein philatelistisches Lebenswerk ist derart umfangreich, dass eine Serie von insgesamt 30 Briefmarkenauktionen über fünf Jahre verteilt in Wiesbaden, New York, Zürich, Stockholm, London und Essen geplant ist. Angeboten werden die verschiedenen Sammlungsteile unter dem Namen „Sammlung Erivan“.

Sehr geehrte MICHEL-Redaktion,

die als Scan beigefügten Marken kann ich im MICHEL nicht finden. Können Sie mir helfen?

Besten Dank im Voraus und viele Grüße
Angelika K.