Ereignisse: Vertrag von Maastricht

07.02.2017

BRD-2373(cj) Vor 25 Jahren wurde im niederländischen Maastricht der Grundstein für die Europäische Union in ihrer heutigen Form gelegt. Am 07. Februar 1992 unterzeichneten die europäischen Staats- und Regierungschefs das berühmte Vertragswerk, das die nunmehr nicht mehr nur wirtschaftliche, sondern auch politische und kulturelle Zusammenarbeit regelte.

 

Der "Vertrag über die Europäische Union" gilt heute als wohl größter Schritt hin zur europäischen Integration. Mit ihm wurden neben der bereits bestehenden Europäischen Gemeinschaft (EG), die vor allem die Wirtschaft betraf, auch eine gemeinsame Sicherheits- und Außenpolitik (GASP) sowie eine enge Zusammenarbeit der Justiz- und Innenministerien beschlossen. Der Vertrag von Maastricht, der erst am 1. November 1993 rechtswirksam in Kraft trat, begründete u.a. auch die Freizügigkeit aller europäischen Bürger.

 

Ein viertel Jahrhundert nach der Unterzeichnung dieses historischen Papiers findet sich die Europäische Idee auf vielen Marken wie hier auf der deutschen MiNr. 2373 (vgl. auch die CEPT-Gemeinschaftsausgaben).