Privatpost: Luther zum Sachsen-Anhalt-Tag

14.02.2017

Zehnerbogen-308x448-SAT-in-ESL-mit-UPOC-Ansicht(sl/cj) Zum Jubiläumsjahr wirbt Sachsen-Anhalt mit dem Slogan "Ursprungsland der Reformation" und gibt passend die erste Privatpostausgabe zum Reformationsjubiläum heraus: Im Januar veröffentlichte MZZ-Briefdienst Halle sie im 10er-Markenbogen mit dem Abbild Luthers.

 

 

Die Marke wirbt bereits für den diesjährigen Sachsen-Anhalt-Tag, der vom 16. bis 18. Juni in der Lutherstadt Eisleben stattfinden wird. Der Schaubek-Verlag Leipzig begleitet als Philateliepartner des MZZ-Briefdienstes das Jubiläumsjahr mit Ersttags- und Festtagsbriefen. Diese Briefe werden im Laufe des Jahres zu markanten Daten der Reformation herausgegeben und mit historischen Markenausgaben aus aller Welt zum Thema Reformation gestaltet.

 

Für den Ersttagsbrief vom 2. Januar 2017 "Beginn des Jubiläumsjahres" hat Schaubek die 20-Pfennig-Marke der DDR zum 450jährigen Reformationsjubiläum 1967 ausgewählt, die das Bildnis Dr. Martin Luthers zeigt. Die Auflage ist auf 250 Briefe limitiert. Zur repräsentativen Aufbewahrung dieser Briefe und zur Unterbringung weiterer Sammelgüter rund um das Reformationsjubiläum ist bei Schaubek ein „Reformationsalbum“ in Vorbereitung.