Mikrodepots auf Straße

13.04.2017

(tb) Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) fordert, dass KEP-Dienst in öffentlichem Straßenland Mikrodepots aufstellen dürfen. In diesen lagern Sendungen, die dann von Zustellern mit kleinen Elektrofahrzeugen zum Empfängern gebracht werden. Auch der Einsatz von Robotern steht nach Auffassung des BIEK in der Zukunft an. Die Zulassung von Mikrodepots könne analog zur geplanten Bevorzugung von Carsharing-Fahrzeugen bei der Vergabe von Parkplätzen erfolgen, regt der BIEK an.