An die MICHEL-Redaktion: Unbekannter Bogenrand

01.08.2017

MiR 7 2017 Seite 71(mi) Sehr geehrte MICHEL-Redaktion,

ich habe eine Frage zur beiliegenden Marke BRD MiNr. 546 „Technik und Wissenschaft“, Jahrgang 1968. Ich bin Neueinsteiger und habe die Marke in einer Kilowarensendung gefunden – ich kenne Oberränder mit und ohne Bogenzähler, aber dieses Phänomen wüsste ich nicht einzuordnen. Handelt es sich um einen Verschnitt? Ich weiß, Sie können mir helfen und bedanke mich im Voraus recht herzlich.

Mit freundlichen Grüßen

Michael W.

 

Sehr geehrter Herr W.,

 

bei dem auf Ihrem Exemplar sichtbaren Farbrandbalken handelt es sich um eine übliche Randgestaltung. Ende der 60er Jahre wurden bei Marken in Offsetdruck, Lichtdruck und kombinierten Verfahren die einzelnen Farben abwechselnd nochmals auf den (Ober- oder Unter-)Rand gedruckt, um etwa den Ausfall einer einzelnen Farbe bei der Druckkontrolle schneller entdecken zu können.

 

Das Stück stellt damit keine Abart dar, ist für Oberrandsammler aber sicher interessant. Aufschläge von 100 bis 200 % sind gerechtfertigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

MICHEL

 

Alle interessanten Leseranfragen und -Hinweise lesen Sie auch in der monatlich erscheinenden MICHEL-Rundschau.