Investitionen in Fernost

04.09.2017

(tb) Bis 2020 möchte DHL Supply Chain rund 70 Millionen Euro in den Ausbau der Aktivitäten in Kambodscha, Myanmar, Thailand und Vietnam investieren.

 

Unter anderem möchte der Anbieter von Leistungen der gesamten Lieferkette – neudeutsch Supply Chain – neue Anlagen bauen und die Lastwagenflotte erweitern. In Thailand und Vietnam ist DHL in dem Segment bereits Marktführer, in Myanmar verfügt DHL als einziger internationaler Anbieter über eine Marktlizenz. Beobachter rechnen mit einem weiterhin starken Wachstum der Wirtschaft in Fernost allgemein und des Logistikmarktes im Speziellen.