Numismatik: Magnificent Life 2017 – Cobra

15.09.2017

ML2017-Cobra r(CIT) Kobras gehören zu den faszinierendsten Tieren der Welt. Der Lebensraum der 28 heute bekannten Arten erstreckt sich von Südafrika bis nach Südostasien. Das auffälligste Merkmal vieler Kobras ist der Nackenschild. Wie eine Haube spreizen die bis zu 2,5 Meter großen Schlangen ihre dehnbare Haut am Hals, wenn sie sich bedroht fühlen. Hoch aufgerichtet schwankend, fixieren sie ihren Gegner und stoßen Zischlaute aus, bevor sie zubeißen oder ihr hochwirksames Gift bis zu vier Meter weit in Richtung seines Kopfes speien.

 

Hat diesem Gift schon ihre Beute – kleinere Säugetiere, Vögel oder Echsen – nichts entgegenzusetzen, kann es auch beim Menschen innerhalb weniger Stunden zu Erblindung bzw. Lähmung mit Todesfolge führen. Durch den Biss einer Ägyptischen Kobra soll sich der Legende nach die ägyptische Königin Cleopatra selbst getötet haben. Eine beschützende Funktion übernahm diese auch als Uräusschlange bekannte Art in der ägyptischen Mythologie. Und auch heute noch genießen die Kobras im Hinduismus kultische Verehrung, wo sie die Fruchtbarkeit des höchsten Gottes Shiva symbolisieren.

 

Dieser beeindruckenden Gattung ist die dritte Ausgabe der Serie „Magnificent Life“ gewidmet, die CIT für Cook Islands gestaltet. Wie seine Vorgänger, Pfau und Wespenspinne, wölbt sich die Schlange besonders hoch aus dem konkaven Münzgrund.

 

Auf der Vorderseite ist der gekrönte Kopf von Elisabeth II. n. r. zu sehen, dazu ihr Name, die Bezeichnung der Ausgabenation sowie der Nennwert und das Ausgabejahr. Die Rückseite zeigt den farbig gestalteten Kopf einer sich aufrichtenden Kobra, darunter der Name der Serie MAGNIFICENT LIFE.