Paketkasten für fast alle

03.11.2017

(tb) Die Metallwarenfabrik Erwin Renz aus Kirchberg an der Murr entwickelte eine neue Briefkastenanlage, die auch Schließfächer für Pakete umfasst. Darüber können die Paketdienste Sendungen selbst dann zustellen, wenn der Empfänger abwesend ist.

 

Renz vereinbarte dies mit der Deutschen Post/DHL, Dynamic Parcel Distribution (DPD), General Logistics (GLS) und Hermes. Der Empfänger erhält per E-Mail, Messenger oder SMS eine Nachricht, dass ein Paket für ihn bereitliegt. Die Partner von Renz, seit Jahrzehnten als führender Hersteller von Briefkastenanlagen bekannt, stellen sechs von sieben Paketen zu, den an Privathaushalte gerichtet sind.