Numismatik: Skulls 2017

27.10.2017

28207-Golden-Pirate-Skull r(CIT) Nicht nur zu Halloween ziehen Totenschädel alle Blicke auf sich. Im Alten Rom erinnerten Darstellungen von Schädeln und Skeletten den Menschen daran, sein Leben beizeiten zu genießen. Und auch die christliche Kultur symbolisiert mit dem Schädel die Endlichkeit der diesseitigen Existenz, im Gegensatz zur ewig währenden Religion. Heute ziert der Totenschädel Schulranzen im Piratenlook und so manches Accessoire der Modebewussten.

 

Die numismatische Ausformung des Totenschädels bleibt CIT vorbehalten. Für die Republik Palau präsentiert sie die Nachfolger für den Aufsehen erregenden „Skull No1“ von 2016. Drei neue Prägungen zeigen eindrucksvoll, welch überraschender Effekt erzielt wird, wenn man ein ungewohntes Sujet mit der neuesten Technologie in Sachen Münzprägung kombiniert.

 

 

28207-Golden-Pirate-Skull oDie Vorderseite zeigt das offizielle Wappen des ausgebenden Staates Palau unter einem Auslegerboot mit Fahrer. Dazu der Name der Ausgabenation und der Nennwert, in den Silberausführungen ergänzt um Ausgabejahr und Feingehalt. Die in der Form eines Totenschädels gestaltete Rückseite ist in den silbernen Versionen im Hochrelief plastisch ausgearbeitet.

 

Weitere Informationen unter www.coin-invest.li

Text und Abbildung: Coin Invest Trust