Ab heute erhältlich: Klassik Europa

10.11.2017

GB-1(mi) So fing alles an: 3 Pence hätte es einen britischen Sammler im Mai 1840 gekostet, eine vollständige Sammlung der Briefmarken aus aller Welt zu kaufen. Heute kann von einer solchen vollständigen Sammlung zwar keine Rede mehr sein. Doch gerade aufgrund ihrer Seltenheit sind die klassischen Marken heute, zu Zeiten einer weltweiten Neuheitenflut, beliebt wie nie.

 

Ungebraucht ist die älteste Briefmarke der Welt heute mit 5500 € bewertet. Damit ist die Penny Black zwar bei Weitem nicht die teuerste Marke im neuen MICHEL, doch zweifellos eine der Wichtigsten. Am 6. Mai 1840 begann alles mit ihr…

 

Im Jahre 2017 erscheint heute 10 Jahre nach der Erstauflage wieder der MICHEL Klassik Europa. Neuheiten im Sinne von Neuausgaben sucht man hier natürlich vergebens. Es gibt aber sehr wohl Neuentdeckungen, die aufgenommen wurden. Die spektakulärste ist die Portomarke der Schweiz MiNr. 4 I F, die heute als die seltenste Marke dieses Sammelgebietes gilt. Mit 300 000 € hat diese Marke natürlich auch eine stolze Bewertung. Doch auch auf dem Gebiet der klassischen Marken gibt es viele Exemplare, die heute noch für jeden Sammler erschwinglich sind. Wagen Sie sich also mit diesem neuen MICHEL als Wegweiser auf eine Reise durch die ersten 60 Jahre der europäischen Briefmarkenproduktion!

 

Doch nicht nur für Klassik-, auch für Neuheiten-Fans ist heute ein neuer MICHEL erschienen: Im Übersee-Band China 2017/2018 dreht sich alles um die aktuellen Entwicklungen dieses vielgefragten Sammelgebietes.