Richard Borek feiert 125-jähriges Jubiläum

06.02.2018

borek webMit der Unternehmensgruppe Richard Borek aus Braunschweig feiert in diesem Jahr das weltweit größte Fach-Versandhaus für Sammelartikel sein 125-jähriges Bestehen.

 

Das Traditionsunternehmen beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter. Im Jubiläumsjahr 2018 unternimmt die Unternehmensgruppe Richard Borek verstärkt Anstrengungen um den digitalen Wandel zu forcieren. Ziel ist es, neue digitale Produkte zu entwickeln und weltweit neue Kunden für das Sammeln von Briefmarken und Münzen zu begeistern.

 

Erste Briefmarken hatte Richard Borek I im Jahr 1893 im elterlichen Pelzgeschäft verkauft. Zum raschen Aufschwung des Unternehmens trugen zwei revolutionäre Ideen bei: das Angebot ungebrauchter Briefmarken und das Sammeln neuer Ausgaben im Abonnement.

 

In den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts trat mit Richard Borek II die zweite Generation in das Handelshaus ein. Er meisterte die schwere Krise nach dem Zweiten Weltkrieg, als bis Ende der 1950er Jahre keine Briefmarken aus dem Ausland importiert werden durften. Sein als Werbung für das Briefmarkensammeln herausgegebener „Hobby-Prospekt“ erreichte im Jahre 1960 eine Auflage von 3,5 Millionen Stück, eine für die damalige Zeit unglaubliche Auflage. Unter der Führung von Richard Borek III wuchs die Unternehmensgruppe zu einem auf allen Kontinenten der Erde agierenden Unternehmen.

 

Der Durchbruch auf dem Weltmarkt, sowohl im Briefmarkengeschäft als auch im Münzhandel, gelang der Unternehmensgruppe Richard Borek 2012, als auch der chinesische Markt erfolgreich erschlossen wurde.

 

Foto: Richard Borek III (sitzend) mit Richard Borek IV, 2018.