Spekulierender Bundesbanker

21.02.2018

(tb) Carl-Ludwig Thiele, Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank, wies darauf hin, dass in den zwanziger Jahren mit der Ausgabe einer neuen Banknoten-Serie zu rechnen sei. Über deren Gestaltung und deren Stückelung habe der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) noch nicht entschieden. Daher sei denkbar, dass auch wieder eine Note zu 500 Euro in Umlauf komme.

 

Die Entscheidung, keine weiteren Fünfhunderter zu drucken, betreffe nur die zweite Euro-Serie, von der bislang die Scheine zu fünf, zehn, 20 und 50 Euro erschienen sind. Mit seiner Aussage erregte Thiele Aufsehen, obgleich er nichts sagte, was nicht längst bekannt war.