Eine Milliarde mehr Euro-Noten

27.02.2018

(tb) Die Hochsicherheitsdruckerei Giesecke & Devrient (G&D) verzeichnet eine weltweit leicht wachsende Produktion von Banknoten. Zuletzt konnte sie einen Großauftrag aus Ägypten verbuchen. Dort darf G&D die komplette Infrastruktur des Bargeldumlaufes neu aufbauen, die Herstellung, Lagerung, Zirkulation, Überprüfung und Vernichtung umfasst.

 

Für China weist G&D einen stabilen Bargeldumlauf aus, was angesichts der Versuche der Politik, Bürger und Wirtschaft über die Förderung des bargeldlosen Zahlens unter Kontrolle der Kommunistischen Partei zu bringen, nicht ganz selbstverständlich ist. In der Euro-Zone wuchs die Zahl umlaufender Banknoten nach Schätzung von G&D 2017 um eine Milliarde auf 21,4 Milliarden Scheine. Insgesamt ist G&D in rund 150 Ländern aktiv. Neben dem Druck von Banknoten gehört auch die Herstellung von Giro- und Kreditkarten zum Portfolio.