Numismatik: Indian Summer Globe

02.07.2018

28345 Indian-Summer-Globe-Coin r(CIT) Der 2017 ausgegebene "Cherry Blossom Globe" verband erstmals eine Münze mit der alten Wiener Glaskugeltechnik. Nun ist der Nachfolger da: Der Indian Summer Globe, bei dem keine Kirschblüten, sondern die bunt gefärbten Blätter des Herbstes in der Wiener Glaskugel herumwirbeln. Diese Technik geht zurück auf Erwin Perzy, einen Hersteller von chirurgischen Instrumenten. Er lebte um 1900 in Wien und entwickelte eine Faszination für die Schusterkugel.

 

Diese bis dahin für Handwerker unentbehrliche Lichtquelle, mit der diffuses Licht gebündelt werden konnte, wurde damals mehr und mehr vom elektrischen Licht verdrängt. Eigentlich schade, denn die wie von innen leuchtenden Kugeln besaßen ihre eigene Ästhetik. Die wollte Erwin Perzy für die Nachwelt retten, indem er sie – von Schneefall belebt – in kleine Bühnen verwandelte. Die Wiener Schneekugeln, deren Optik von der Familie Perzy über viele Generationen hinweg perfektioniert wurde, haben sich zu beliebten Souvenirs und Sammelobjekten entwickelt, die auf der ganzen Welt nachgeahmt werden.

 

28345 Indian-Summer-Globe-Coin r2Für Cherry Blossom Globe und den Indian Summer Globe arbeitet Coin Invest AG mit der Familie Perzy zusammen, um diese einzigartigen Kleinkunstwerke in alter Wiener Tradition zu schaffen. Die Münze, die der Mittelpunkt im Indian Summer Globe ist, greift das Thema von Cherry Blossom auf: Küsste sich unter dem blühenden Kirschbaum ein junges Paar, geht es jetzt mit einem Kinderwagen unter einem prachtvoll sich verfärbenden Baum spazieren.

 

Auch die Münze ist etwas Besonderes, denn sie vereint gleich drei Oberflächen-Finishs. Während der Hintergrund feinsten Spiegelglanz aufweist, ist Abschnitt und Rand mattiert, der Baum durch aufwändigen Farbdruck mit herbstlichem Laub bedeckt. In den gleichen Tönen wirbeln die Flocken durch die Wiener Kugel, in der die Münze eingebettet ist. Einst war die Schusterkugel modernste Technologie, heute vereinen sich handwerkliches Können und innovative Prägekunst, um ein liebenswertes Kleinkunstwerk zu schaffen, das der Schusterkugel Tribut zollt.

 

28345 Indian-Summer-Globe-Coin o2Die Vorderseite zeigt das Porträt der englischen Königin mit der Signatur IRB für Ian Rank Broadley sowie die Umschrift ELIZABETH II - 1 DOLLAR - COOK ISLANDS. Ein breiter Rand sowie der Abschnitt der Münze – numismatisch für das Segment, das durch eine gedachte Bodenlinie abgegrenzt wird – ist mattiert. Die Rückseite zeigt ein junges Paar mit Kinderwagen und Hund unter einem vom Herbst verfärbten Baum, der die ersten Blätter abwirft. Im Feld links 2018. Der als Wiese gestaltete Boden geht in einen mattierten Abschnitt über und greift damit die Vorderseite auf. Auch hier ist der Rand mattiert. Die Münze wird in einer Wiener Schneekugel geliefert.

 

Weitere Informationen unter www.coin-invest.li

Text und Abbildung: Coin Invest Trust