Warenpost für Geschäftskunden

08.08.2018

(tb) Mit der Warenpost führte die Deutsche Post im Mai ein neues Produkt ein, das nicht konventionell mit Briefmarken, sondern nur mit der Internetmarke, der Freistempelung, mit der DV-Freimachung und mit der Produktmarke frankiert werden kann. Das Angebot gilt für Geschäftskunden mit mindestens 200 Sendungen im Jahr. Die Sendungen dürfen im Inland bis 1000, im internationalen Versand bis 2000 Gramm wiegen. Im Inland ist die Sendungsverfolgung über die Erfassung in den Briefzentren ähnlich wie beim Prio-Brief möglich. Mit der Warenpost sollen kleinformatige Waren versandt werden. Die Zustellung erfolgt im Regelfall am Tag nach der Auflieferung.