Schärfere Kontrollen geprüft

09.08.2018

(tb) Die Bundesnetzagentur prüft, welche Möglichkeiten sich ihr bieten, die Leistungsqualität der Deutschen Post schärfer zu kontrollieren. Unter anderem denkt sie daran, die Laufzeit der Briefe über weitere Messungen genauer zu untersuchen.

 

Hintergrund der Überlegungen ist die stark wachsende Zahl von Beschwerden der Kunden. Diese lag bis Juni schon knapp unter dem Wert, der 2017 erreicht wurde, erreicht aber bei Weitem nicht die Dimensionen, die aus der Telekommunikation bekannt sind. Inwiefern die Berichte zahlreicher Medien dazu führen, dass Bürger den Kontakt zur Regulierungsbehörde suchen, ist umstritten.