Resultate der 24. Gärtner-Auktion

(wm) Vom 21. bis 25. Januar 2013 führte Christoph Gärtner seine 24. Auktion durch. Rund 1.450 Einlieferer vertrautem ihm und seinem Team so viel Material an, dass mehr als 25.000 Lose im Angebot waren. Die ausführliche Präsentation in neun Katalogbänden aktivierte eine große Zahl nationaler wie internationaler Sammler und Händler, so dass über 3.600 Bieter teilnahmen.

 

Fünf Tage lang versteigerte Christoph Gärtner und ein großartiges Ergebnis mit einem Gesamtumsatz von über 7,7 Mio. Euro (inklusive Aufgeld) stand letztlich zu Buche.

 

Dabei zeichneten sich laut Aussage des Hauses einige interessante Trends ab: Die Nachfrage aus Asien, vermehrt zu postgeschichtlichen Stücken, ist weiter gestiegen. Einige neue, junge Sammler aus China, die sich zunehmend der Philatelie und Postgeschichte zuwenden, konnten erstmals in Deutschland begrüßt werden. Auch die Marken und Belege aus den Malaiischen Staaten, insbesondere Straits Settlement, erfreuten sich großer Beliebtheit. Ein weiterer Aufwärtstrend ist nach wie vor für seltene ungebrauchte bzw. postfrische Marken des 19ten und frühen 20sten Jahrhunderts weltweit sowie für das lange ‚schlummernde’ Randgebiet der Fiskalmarken zu verzeichnen.

 

Dem Gebiet „SBZ Spezial“ war eine Sonderauktion mit eigenem Katalog, u.a. mit einem großen Teil einer Spezialsammlung, gewidmet. Auf ganz besonderes Interesse stieß dabei die Sektion Bezirkshandstempel mit zahlreichen Seltenheiten. Der zweite Teil dieser großartigen Sammlung wird dann in der Jubiläumsauktion im Juni 2013 versteigert.

 

Die Auktion der komplett belassenen Nachlässe war einmal mehr ein Highlight. So wurde eine Universalsammlung von Marken aus aller Welt von 100.000,- € auf stolze 335.000,- € gesteigert.

 

Und die Auktion der Münzen und Banknoten (eigener Katalog) fand ebenso reges Interesse bei den vielen Kunden. Insgesamt wurden ca. 300 Lose (Gesamtausruf ca. 150.000,- €) für fast 250.000,- € (inklusive Aufgeld) verkauft.

 

Als Fazit bleibt die Freude an der Philatelie, die Erinnerung an eine spannende Auktion und der Optimismus für die Zukunft. Bereits jetzt lädt das Auktionshaus zur Teilnahme an der 25. Auktion (das kleine Jubiläum) vom 3.–7. Juni 2013 ein, zu der Einlieferungen bis zum 25. März willkommen sind.

 

Weitere Infos