Transit: Streetscooter Work XL

30.08.2017

(tb) Mitte August stellten die Deutsche Post und Ford den ersten elektrischen Transporter auf der Basis des Ford-Modells Transit vor. Dieses ergänzt das Angebot von Streetscooter, das bereits zwei Zustellfahrzeuge mit unterschiedlicher Größe umfasste, den Work und den Work L.

 

Der Transit alias Work XL verfügt über ein noch höheres Transportvolumen und kann auch eine größere Reichweite vorweisen, wenn Akkumulatoren entsprechender Kapazität installiert sind. Der elektrische Antriebsstrang und der Kofferaufbau stammen von Streetscooter, Fahrgestell und Fahrerhaus entstehen im Ford-Werk Koceli in der Türkei. Für den Antriebsstrang arbeitet Streetscooter mit Bosch zusammen. Der Zulieferer entwickelte derweil einen Antriebsstrang für die nächste Generation von Streetscootern und anderen Fahrzeugen. Der neue Antriebsstrang beherbergt Leistungselektronik, Motor und Getriebe – anders als vielfach zu lesen, verfügen auch elektrisch angetriebene Fahrzeuge über ein Getriebe; es ist nur deutlich einfacher konstruiert als das Getriebe von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren – in einem kompakten Bauteil, das der Fahrzeughersteller lediglich zu installieren braucht.