Größeres Neubauvolumen

05.02.2018

(tb) An den Preissteigerungen auf dem Markt der gewerblich genutzten Immobilien hat auch die KEP-Branche ihren Anteil. Nach Berechnungen des Münchner Immobiliendienstleisters Loginvest erreichten die Anbieter 2017 ein Neubauvolumen einschließlich projektierter Flächen von 140.000 Quadratmetern.

 

2016 waren es nur 135.000 Quadratmeter Hallenfläche. Das Wachstum ist auf die steigenden Sendungsvolumina insbesondere im Bereich des Versandes von Geschäftskunden an Privathaushalte zurückzuführen. Dies erfordert zum einen zusätzliche oder größere Umschlaganlagen. Zum anderen müssen die Anbieter verstärkt Depots in der Nähe der Zustellorte einrichten, um die Qualitätsanforderungen insbesondere an eine schnelle Lieferung erfüllen zu können.