(tb) Seit Anfang Juli bietet die Deutsche Post bundesweit an, Pakete auch in den Abendstunden zuzustellen. Der Kunde muss bei der Bestellung ein zweistündiges Zeitfenster zwischen 18 und 21 Uhr festlegen.

(wm) Das Auktionshaus David Feldman in Onex/Genf teilte unlängst mit, dass die Familie Burrus das Haus ausgewählt habe, die Druckplatte zu versteigern, von der 1847 die beiden legendären „Post Office-Marken“ gedruckt wurden.

(tb) Die DHL erhält im Herbst ein paar hundert Paketkästen mehr. Sie befinden sich in Kraftwagen der Marke Smart und werden umgangssprachlich „Kofferraum“ genannt. Im Raum Stuttgart beginnt ein Markttest, bei dem Zusteller die Pakete in die Kofferräume besagter Automobile einlegen dürfen, wenn die Kraftwagenhalter dies vorab gestatten.

Leuchtturm Staberhuk

(mi) Der Leuchtturm Staberhuk auf der Ostseeinsel Fehmarn entstand im Jahr 1903. Bereits bei Baubeginn stand fest, dass der gemauerte Turm nach seiner Fertigstellung die schwere, gusseiserne Laterne des alten englischen Leuchtturms auf der Nordseeinsel Helgoland erhalten würde.

(tb) Nach der Deutschen Post steigt auch die Konkurrenz in die Verteilung von Prospekten ein. Auf „Einkauf Aktuell“, die wöchentliche Postwurfsendung der gelben Post, folgt Anfang Juli „Benefits“, eine Postwurfsendung der orangen Postcon, einer Tochter der niederländischen Post NL.