Sie haben Fragen? Der Schwaneberger Verlag ist telefonisch und per E-Mail erreichbar.

So erreichen Sie uns:
Online-Shop
Tel.-Nr.: +49(0) 89 32393 02
Fax-Nr.: +49(0) 89 32393 248
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Post: Schwaneberger Verlag GmbH · Industriestraße 1 · 82110 Germering

(tb) Zum 1. Januar 2021 erhöht die Deutsche Post die Paketpreise für Geschäftskunden.

Die Preisanhebung trifft sowohl Versender, die individuell ausgehandelte Verträge nutzen, als auch solche, die Listenpreise entrichten. Besonders stark sollen die Entgelte für Pakete mit mehr als 20 Kilogramm Gewicht klettern.

In den vergangenen sechs Jahren hat die CIT Serie "Evolution of Life" unter Paläontologen Kultstatus erreicht. Die Präzision in der Wiedergabe der Fossilien begeistert die Fachleute. Münzsammler wissen die technische Meisterleistung zu schätzen, die hinter der aufwändigen Oberflächenbehandlung steht, durch die sich die Fossilien in ihrer Vergoldung vom rauen Hintergrund abheben.

Im Karbon, das vor etwa 298,9 Mio. Jahren endete und dem wir unsere ausgedehnten Kohlenflöze verdanken, entwickelten sich die Lepospondyli, eine heute ausgestorbene Gruppe amphibienartiger Landwirbeltiere, von denen der Diplocaulus mit seinem charakteristischen Schädelknochen der bekannteste sein dürfte.

Die Geschichte Freiburgs reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Durch die Region verliefen mehrere Handelswege. Um diese zu kontrollieren, ließ Herzog Bertold II. aus dem schwäbischen Geschlecht der Zähringer ab 1091 auf dem nahegelegenen Schlossberg eine Burg errichten.

Sein Sohn Konrad erhob die Händler- und Handwerkersiedlung, die sich am Fuße des Berges gebildet hatte, im Jahr 1120 mit der Siegelung der Marktgründungsurkunde zur Stadt. Durch die reichhaltigen Silbervorkommen am Westrand des Schwarzwalds gelangte sie schnell zu Wohlstand.

Die neue Briefmarke aus der Sonderpostwertzeichen-Serie „Leuchttürme“ zeigt den Leuchtturm Schleimünde, der unter den Koordinaten 54°40.287' nördliche Breite und 10°02.176' östliche Länge auf der in Schleswig-Holstein liegenden Lotseninsel Schleimünde zu finden ist.

Seit seiner Errichtung zu Beginn der Siebzigerjahre des 19. Jahrhunderts dient sein Leuchtfeuer der Schifffahrt als Ansteuerungs- und Orientierungshilfe für die Einfahrt von der Ostsee in die Schleimündung. Der Leuchtturm Schleimünde, der vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Lübeck betreut wird, gilt als Wahrzeichen der Region.