Magere drei Seiten und nicht mehr als 16 MICHEL-Hauptnummern umfasst das Sammelgebiet Deutsche Seepost – Ozean-Reederei im MICHEL-Deutschland-Spezial. Kann es da wirklich – nach gut 100 Jahren – noch Neues zu entdecken geben?

Am 3. und 4. März bietet das Auktionshaus Ulrich Felzmann Sammlerinnen und Sammlern ein breites Münzangebot aus verschiedenen Epochen. Von der Antike bis zur Neuzeit sind Münzen, Medaillen und Banknoten bei der 168. Internationalen Felzmann Auktion mit dabei.

Gleich zu Beginn wird eine Serie aus fast 90 Positionen griechischer Münzen offeriert. Dabei sind auch zahlreiche Tetradrachmen, u.a. aus Messana (Los 26) sowie ein Gold-Stater Alexander des Großen (Los 35).

(tb) Zum 1. Mai nimmt die Deutsche Post die Erhöhung der Paketpreise zurück, die am 1. Januar in Kraft getreten war. Damit reagierte sie auf ein Verfahren, das die Bundesnetzagentur eingeleitet hatte.

Der Niederläder Vincent van Gogh (1853–1890) gilt als Begründer der modernen Malerei und ist laut Umfragen der bekannteste und populärste Maler überhaupt.

Vor Van-Gogh-Ausstellungen bilden sich regelmäßig lange Besucherschlangen, seine Motive sind beliebte Sujets für Kunstdrucke, und sie finden sich auf unterschiedlichsten Alltagsgegenständen. Soweit man heute weiß, hat er über 1000 Zeichnungen und 864 Gemälde hinterlassen.

Liebe MICHEL-Redaktion,

im MICHEL-Deutschland-Spezial sind im Sammelgebiet BRD Bewertungen für Hausauftragsnummern angegeben, z.B. beim Posthornsatz oder bei den Heuss-Marken; sie werten oft ein Vielfaches der Normalmarken.

In meiner Sammlung befindet sich ein entsprechendes Paar der MiNr. 242 – doch im MICHEL fehlen HAN-Preisbewertungen. Warum das?

Mit freundlichen Grüßen
Paul G.