Für Bibi Blocksberg, die 13-jährige kleine Hexe aus Neustadt, gibt es nichts Schöneres, als ihre Ferien auf dem Martinshof zu verbringen. Sehnsüchtig wird sie von ihrer besten Freundin Tina erwartet. Das 14-jährige, rothaarige Mädchen lebt zusammen mit Mutter Susanne Martin und Bruder Holger auf dem Reiterhof. Sobald Bibi mit ihrem Besen gelandet ist, sattelt sie ihr Lieblingspferd, die Schimmelstute Sabrina, und reitet mit Tina auf Amadeus um die Wette. Die Mädchen sind unzertrennlich und erleben so manches aufregende Abenteuer. Begleitet werden sie zumeist von Tinas festem Freund, Alexander von Falkenstein. Dessen Vater, Graf Falko von Falkenstein, gehören nicht nur ein Schloss und die umliegenden Ländereien, sondern auch der Martinshof.

In einer Video-Reihe gibt Hugo-Michel-Förderpreisträgerin Sabrina Buchholz Einblicke in ihre Sammlung, vermittelt wichtiges philatelistisches Wissen und zeigt Tipps und Tricks für Sammler und alle, die es noch werden möchten.

In Teil 5 lernen wir eine auf den ersten Blick vielleicht überraschende Hobby-Kombination kennen: Briefmarken und Videospiele.

Gefaltetes Papier ist das verbindende Element zwischen Briefen und Origami. Ein Element, das die neue Freimarkenserie „Welt der Briefe“ der Deutschen Post aufgreift und variiert.

Wo die Kunst des Papierfaltens ihren Ursprung hat, lässt sich heute nicht mehr sagen. Es ist jedoch zu vermuten, dass sie genau dort entstand, wo auch das erste Papier hergestellt wurde: im alten China.

(tb) Ein weiteres Mal überprüft die Bundesnetzagentur, ob die Deutsche Post mit ihrer Preisgestaltung die Wettbewerber behindert. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal die Preise für Leistungen, welche der Briefdienst der Deutschen Post für Wettbewerber, aber auch für Konzerngesellschaften erbringt.

(tb) Im vergangenen Jahr verzeichnete die Bundesnetzagentur 3579 Anträge auf Einleitung eines Schlichtungsverfahrens. Damit verdoppelte sich deren Zahl fast, nachdem im Vorjahr 1861 Anträge eingegangen waren. Dies dürfte aber nicht auf eine wachsende Unzuverlässigkeit vor allem der Paketdienste zurückzuführen sein, sondern auf eine Gesetzesänderung.