(tb) Trotz der Coronakrise lief der Postverkehr innerhalb Deutschlands bislang reibungslos.

Lediglich eine Einschränkung musste die Deutsche Post vornehmen. Um den nötigen Abstand von mindestens anderthalb Metern zwischen zwei Menschen einhalten zu können, durften sich die Zu-steller keine nachweispflichtigen Sendungen wie Pakete und Übergabe-Einschreiben mehr quittieren lassen.

Am 30. Mai beginnt um 11 Uhr die Sonderauktion „ÖSTERREICH“ des Auktionshauses Thomas Schantl. Der Auktionskatalog mit ca. 500 Losen von der Klassik bis zur Semimoderne bietet ein breites Spektrum mit vielen hochwertige Ausgaben.

Mittlerweile umfasst die CIT Serie „Ikonische Revolutionäre“ fünf Ausgaben. Nach Dschingis Khan (2014), Fidel Castro (2017), Che Guevara (2018) und Karl Marx (2019) folgt 2020 Mahatma Gandhi, der große Vordenker des gewaltlosen Widerstandes.

Mahatma Gandhi war die zentrale Gestalt des indischen Befreiungskampfes. Seine Quit-India-Bewegung setzte ausschließlich auf zivilen Ungehorsam, um die öffentliche Meinung zu mobilisieren und die britische Regierung so zu zwingen, Indien in die Unabhängigkeit zu entlassen.

Seit jeher hat der Mensch den Himmel beobachtet und Himmelsereignissen eine besondere Bedeutung zugeschrieben. So galten Kometen unseren Vorfahren als Zeichen der Götter; nach dem Stand der Sterne wurden Saaten aus- und Ernten eingebracht. Zwei besondere Himmelsereignisse zieren die neuen Briefmarken der gleichnamigen Sonderpostwertzeichen-Serie: die wie Bergrücken eines Gebirges anmutenden Kelvin-Helmholtz-Wolken und die mehrschichtigen Lentikulariswolken, die den Betrachter glauben lassen, ein Wirbelwind hätte Gestalt angenommen.

(tb) Die Deutsche Post plant eine umfangreiche Digitalisierungsoffensive. Betroffen davon ist auch die Philatelie, denn die Briefmarken werden künftig deutlich anders ausschauen als heute.