Das im Februar 1912 in Betrieb genommene Hoch- und Untergrundbahn-System der Freien und Hansestadt Hamburg ist nicht nur die zweitälteste U-Bahn Deutschlands, sondern mit ihrem rund 106 Kilometer langen Streckennetz auch die zweitgrößte.

Die vier Hamburger U-Bahn-Linien fahren 93 Haltestellen an, 45 davon liegen in Tunneln. Zu letzteren gehört auch die U-Bahn-Station Überseequartier auf der Strecke der U4, die am 29. November 2012 den Fahrgastbetrieb aufgenommen hat und seitdem als jüngste und mit 13 Kilometern kürzeste U-Bahn-Linie Hamburgs die Hafen-City und die benachbarte Innenstadt mit den östlichen Stadtteilen verbindet.

(tb) Nach dem zweiten erfolgreichen Quartal in Folge erhöhte die Deutsche Post ihre Prognosen für das laufende Jahr. Den operativen Gewinn schätzt der Vorstand nunmehr auf mehr als sieben Milliarden Euro, nachdem er zuvor mit mindestens 6,7 Milliarden Euro kalkuliert hatte.

2023 sollen sich die Aktionäre dann auf einen operativen Gewinn oberhalb von 7,4 Milliarden Euro freuen dürfen, 400 Millionen Euro mehr als bislang veranschlagt.

Sehr geehrte MICHEL-Redaktion,

das beiliegende Foto zeigt Marken mit der Aufschrift „Documentary“. Solche sind mir bisher noch nicht untergekommen, und ich finde sie auch im USA-Spezial nicht. Vielleicht wissen Sie mehr? Herzlichen Dank für eine Information!

Mit freundlichen Grüßen
Hartmut B.

Es gibt kaum einen Menschen, der nicht im Alltag, im Privatleben oder in der Arbeitswelt mit den Phänomenen zu tun hätte, die unter den Stichwörtern „Digitaler Wandel“ und „Digitale Transformation“ zusammengefasst werden.

Die damit einhergehenden Entwicklungen durchdringen inzwischen nicht mehr nur die Technik und die Wirtschaft, sondern auch viele Bereiche des sozialen und des öffentlichen Lebens, zum Beispiel unsere Kommunikation, die Politik und die Verwaltung. Die digitalen Prozesse, mit denen wir im Alltag umgehen, etwa beim bargeldlosen Bezahlen oder beim Bestellen von Waren im World Wide Web, erleichtern und vereinfachen unser Leben.

Was haben Briefmarken mit Hirnforschung zu tun? Eine ganze Menge wie uns Hanspeter Reiter erklärt.

Nachdem er in der MICHEL-Rundschau in zwei Berichten die vielen Möglichkeiten erläutert, das Gehirn beim Briefmarkensammeln zu trainieren ("Briefmarkensammeln trainiert Ihr Gehirn - einfach so nebenbei", März-Ausgabe, S. 82 ff.) und positiven Einfluss auf den eigenen Dopamin-Haushalt zu nehmen ("Das Glück des Sammelns", Juni-Ausgabe, S. 5 ff.), zeigt der Dialog-Profi in diesem Kurz-Video, wie "Sammeln mit allen Sinnen" funktioniert.