Die Munich Lounge Lizards spielten am 5. Mai vor fast ausverkauftem Haus im Night Club des Bayrischen Hofs, der Reinerlös des Abends fließt erneut in die Jugendarbeit.

Bereits zum 4. Mal gab der Förderverein des Lions Club München-Opera zusammen mit dem Schwaneberger Verlag ein Benefizkonzert zugunsten „Lichtblick Hasenbergl“ im berühmten Night Club des Hotels Bayrischer Hof.

(tb) Die Deutsche Post beendete ihren Ausflug in die Paketzustellung in Österreich.

Dort hatte sie 2015 mit den Aufbau einer DHL-Landesorganisation begonnen, um Sendungen selbst zustellen zu können. Nunmehr verkaufte sie die Aktivitäten an die Österreichische Post, die bereits vor 2015 die von der Deutschen Post übergebenen Pakete bestellt hatte.

Der Anker steht auf der Prägung „Fair Winds“ von CIT Coin Invest AG im Mittelpunkt. Er hebt sich im Hochrelief von dem sonst relativ flachen Untergrund ab. Die Felder der Münze wurden im Black Proof Verfahren, der Anker und das ihn umwindende Seil im Polierte Platte Verfahren hergestellt. So wird der optische Gegensatz zwischen dem hochglänzenden Anker und dem schwarzgrauen Hintergrund noch augenfälliger.

Schreckliche Hauer, eine giftige Warze und feurige Augen – so grässlich wird der Grüffelo, das Monster im gleichnamigen Kinderbuch, beschrieben.

Schöpfer des Ungeheuers sind der Hamburger Illustrator Axel Scheffler und die Londoner Autorin Julia Donaldson. Spannung und Humor in Reimform sowie wichtige Botschaften fürs Leben verhalfen der fabelartigen Geschichte zu weltweitem Erfolg. Mittlerweile gilt „Der Grüffelo“ aus dem Jahr 1999 als moderner Kinderbuchklassiker.

(tb) 2018 konnte die Deutsche Post ihren Konzernumsatz um 1,8 Prozent auf 61,55 Milliarden Euro steigern. Bedingt durch die Probleme im Paketgeschäft sank der operative Gewinn um 15,5 Prozent auf 3,162 Milliarden Euro, der Konzerngewinn sogar um 23,5 Prozent auf 2,075 Milliarden Euro.