Anfang Juli ist es wieder so weit: Das beliebteste MICHEL-Nachschlagewerk Deutschland 2019/2020 kommt mit den neusten Informationen und aktuellen Preisbewertungen in den Handel.

Auch die neue 106. Auflage dieses Standardwerks der Deutschlandphilatelie ist wieder randvoll mit neuen Hinweisen, veränderten Notierungen und vielem mehr! Besonders im Bereich Sudetenland hat sich im vergangenen Jahr sehr vieles verändert, Neuentdeckungen und Preisveränderungen finden sich aber überall von Altdeutschland bis zu den neusten Marken der Bundesrepublik!

Als größter Anbieter von Weiterbildung in Deutschland arbeiten die Volkshochschulen flächendeckend zusammen und stellen ein vielfältiges Programm bereit, das jedermann offensteht.

Auch anerkannte Schul- und Bildungsabschlüsse kann man an den bundesweit mehr als 900 Volkshochschulen nachholen.

(tb) Früher war der Transport von Post mit der Straßenbahn in vielen Städten alltäglich. Heute nutzen bestenfalls in Ausnahmefällen Postzusteller öffentliche Verkehrsmittel, um vom Zustellstützpunkt zum Zustellbezirk zu gelangen.

In Frankfurt am Main untersuchten Forscher um den Logistiker Herbert Riemann nunmehr, inwiefern sich die Straßenbahn eignet, spezielle Paketcontainer aus dem Depot in die Innenstadt zu transportieren. Dort bringen dann Zusteller mit Lastenfahrrädern die Sendungen zu den Empfängern.

Einen neuen deutschen Rekord konnte die Heinrich Köhler Auktion vom 8. Juni 2019 verzeichnen.

Die erste Altdeutschland-Versteigerung der Sammlung Erivan brachte dem Auktionshaus beeindruckende Ergebnisse und dem seltenen "Baden-Fehldruck" mit einem Rekord-Preis von 1,26 Mio. Euro den Titel "teuerste Briefmarke Deutschlands" ein!

Die nach Angaben der Österreichischen Post weltweit erste Blockchain-Marke "Crypto Stamp" sorgt aktuell unter Sammlern für Furore. Die große Aufmerksamkeit könnte der Philatelie Auftrieb bescheren - oder zahlreichen unseriösen Angeboten Tür und Tor öffnen.